Textversion
Neue Artikel (gemischt)BuergerzeitungDirekte DemokratieEuropaDeutschlandKunst / KulturPresseMedienModulRedaktionArchiv

Deutschland:

Bildergalerie

Finanzen/Wirtschaft

Verbraucher Infos

Integrationspolitik

Bundesrat/Länder

Moabit

Bundesrat/Länder:

Berlin

Wählen & Abstimmen: Berlin

Allgemein:

Neue Artikel (gemischt)

Kontakt / Redaktion

Skellettsicht

FAQ

Umfragen

Politik in Bildern

Impressum

Direktkandidatin Kerstin Neumann bei Evas Arche

CDU-Direktkandidatin Kerstin Neumann

(Fotos: Antje Lemke)

Evas Arche Das Ökumenische Frauenzentrum

Frühstück bei Evas Arche

mit Kerstin NEumann (CDU-Berlin). (Fotos: Antje Lemke)

Von Franziska Sylla

Berlin, 17./25.8.2011. Einer Einladung der CDU-Direktkandidatin Kerstin Neumann aus Wedding/Pankstraße zum Frauenfrühstück in Evas Arche gefolgt. Ich lief zuerst vorbei an Evas Arche, Große Hamburger Straße 28, 10155 Berlin.

Evas Arche ist Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V., heißt es auf der Homepage. Und jeden Mittwoch können Frauen in der Großen Hamburger Straße, Nähe Oranienburgerstraße, zwischen 10 und 12 Uhr für drei Euro in liebenswürdiger Gesellschaft ein Frühstück genießen.

Ein Genuss ist das zubereitete Frühstück sowie der Blick auf die Art, wie die Frauen das Essen zu sich nehmen. Auf den zusammengestellten, gleich großen Tischen standen selbst angerichtetes Müsli, Avocado- und Kartoffelsalat. Platten mit Käse und Wurst, Butter, Brötchen und Kaffee. Wer den letzten Schluck Kaffe genommen hat, muss nicht mit der Kanne an die Küchentür gehen und neuen holen. Das machen die aufmerksamen Mitarbeiterinnen in Evas Arche. „Hier muss nicht gebettelt werden“.

Die Direktkandidatin von Wedding/Pankowstrasse, Kerstin Neumann (CDU), ist selbst Mitglied im Verein Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und unterstützt „das einzige Ökumenische Frauenzentrum Deutschlands, das seinen Sitz in Berlin Mitte hat“. Bildungsunternehmerin und Berliner Politikerin Neumann: „Dieser Termin findet nicht auf Wahlkreisboden statt“, aber „ich komme sehr gerne hier her“. Im Zuge ihrer Kandidatur zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September, wurde Neumann „die erste CDU Frau, die sich seit circa zwei Jahren um dieses Zentrum kümmert und Mitglied geworden ist“.

Rund zwanzig selbstbewusste Frauen hörten sehr aufgeschlossen zu, brachten Erfahrungen ein, hakten nach und diskutierten mit der CDU-Frau aus dem Wedding. „Ich freue mich, dass mir Lob für die offenen und ungeschönten Worte, die Erklärung von Zusammenhängen und meiner persönlichen politischen Einschätzung ausgedrückt wurde“, sagte Kerstin Neumann. Die Frauen zeigten Freude an der Politik. Wobei geklärt werden musste, dass eine Kandidatin zur Berliner Abgeordnetenhauswahl in Berlin nicht Antworten geben kann auf die bundespolitischen oder Regierungsentscheidungen in Deutschland. Schnell wurde klar, wo die Handlungsspielräume angesiedelt sind.

Cafe Sophie, Evas Arche

Evas Arche bietet ein reichhaltiges Programm. Eine Kooperation ist die Arche für Frauen mit Antje Lemke eingegangen. Die erfahrene Sozialpädagogin bietet im Ökumenischen Frauenzentrum Evas Arche e.V. Beratung und Coaching für Alleinerziehende an: Alleinerziehend — aber nicht allein: http://» www.evas-arche.de/.

Kerstin Neumann können Sie bei » facebook.com/Endlich.Neu.mann und auf » abgeordnetenwatch.de/kerstin_neumann schnell erreichen.