Textversion
Neue Artikel (gemischt)BuergerzeitungDirekte DemokratieEuropaDeutschlandKunst / KulturPresseMedienModulRedaktionArchiv

Deutschland:

Bildergalerie

Finanzen/Wirtschaft

Verbraucher Infos

Integrationspolitik

Bundesrat/Länder

Moabit

Allgemein:

Neue Artikel (gemischt)

Kontakt / Redaktion

Skellettsicht

FAQ

Umfragen

Politik in Bildern

Impressum

Bestandsaufnahme Integration. "Genau so ist es".

Tuerkische Ministerpraesident

Recep Tayyip Erdogan in Berlin am 9.10.2010, im Bundeskanzleramt. (Foto: Angelika von Stocki)

» Pressebegegnung mit Bundeskanzlerin Merkel und dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan ab 11.00 Uhr.

Berlin, 9.10.2010. (PM/Breg) Deutschland-Türkei. Im kommenden Jahr ist es 50 Jahre her, dass Deutschland mit der Türkei ein Anwerbeabkommen für damals so genannte Gastarbeiter schloss. Jetzt wollen beide Regierungen die Erfolge, aber auch die erkennbaren Probleme bei der Integration türkischstämmiger Menschen in Deutschland stärker in den Blick nehmen. Das kündigten Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan nach einem Gespräch in Berlin an.

Mit kulturellen Veranstaltungen, Symposien und Begegnungen planan die Regierungen den Jahrestag des Anwerbeabkommens zu begehen. "Wir wollen veranschaulichen, wo wir angekommen sind und was wir noch tun können, damit wir noch weiter vorankommen", formulierte Erdogan nach der Begegnung im Bundeskanzleramt. Gleichzeitig wolle man auch die Defizite analysieren, die es noch gebe.

Die Kanzlerin würdigte den erkennbaren Willen der türkischen Seite, bei der Lösung noch bestehender Integrationsprobleme konstruktiv mitzuhelfen.

Merkel berichtete ferner, dass sie den türkischen Premierminister zur Cebit eingeladen habe. Die Türkei ist im kommenden Jahr das Gastland der weltgrößten Computermesse in Hannover. Übereinstimmend erklärten die beiden Regierungschefs, die wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder weiter vertiefen zu wollen.

Die Statements in Schriftform: http://www.» bundesregierung.de/Mitschrift/Pressekonferenzen2010-10-09-pk-bk-erdogan.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Mehr Infos zum geschichtlichen Hintergrund beim Auswaertigen Amt: http://www.» auswaertiges-amt.de/Tuerkei/Bilateral.
____________________________________________
Andere Stimmen (Welt-Online) zum Thema vom 13.10.2010:

Der türkische Europaministers Egemen Bagis. Seine Landsleute, Türken und Deutsche mit türkischen Wurzeln, ruft er in der Online-Ausgabe der "Bild"-Zeitung dazu auf, sich in Deutschland zu integrieren: "Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an." Mutige Worte, die dem genannten CSU-Politiker vielleicht als Chauvinismus ausgelegt worden wären. Der zweite Appell hätte dagegen auch Horst Seehofer gut angestanden: "Schickt eure Kinder auf die besten Schulen, damit sie eine Zukunft haben!", sagte Bagis. "Und achtet die Gesetze!" (» welt.de/print/diePasst-euch-an)


» Aeltere Artikel Ressort Integrationspolitik lesen